Biodiversität ins Zentrum stellen!

Der Erhalt und die Förderung der Arten- und Lebensraumvielfalt soll als Determinante in allen kommunalen Planungsprozessen der Projektgemeinden etabliert werden. Auf diesem Weg braucht es Verständnis und Rückhalt in der Bevölkerung, die in allen Phasen des Projekts informiert und beteiligt wird. Praktisch werden konkrete Maßnahmen aus dem Projekt hervorgehen, die die Biodiversität in der Kommune fördern.

 

Von der Strategie über die Planung zur Umsetzung

In jeder teilnehmenden Kommune wird eine spezifische Biodiversitätsstrategie erarbeitet. Auf Basis von naturschutzfachlichen Daten, bestehenden Planungen und Experteneinschätzungen gibt sie der Kommune eine Vision zum Schutz ihrer Natur. Hieraus werden Ziele abgeleitet und konkrete Maßnahmen entwickelt, wie die Biodiversität konkret gefördert werden kann.

 

Die klassische Win-win-Situation

Gibts nicht? Gibts! Das kommunale Bekenntnis zur Biodiversität und die entsprechende Ausrichtung des kommunalen Handels wirkt vielfältig.

  • Erhalt und Vernetzung schützenswerter Lebensräume, Schaffung neuer Biotope und Förderung des Artenreichtums
  • Aufwertung des Landschaftsbilds und Erhöhung der Lebensqualität
  • Beratung und Know-How-Transfer in einem starken Netzwerk mit Fachleuten aus dem Naturschutz und der Regionalentwicklung
  • Anreize für die lokale Wertschöpfung
  • Finanzielle Vorteile im Bereich des Gemeindeflächenmanagements
  • Nachhaltige Argumente in der touristischen Positionierung
  • Förderung des Bürgerengagements
  • Positive mediale Aufmerksamkeit