Wir bieten Vorteile für alle!

Als teilnehmende Kommune profitieren Sie in mehrfacher Hinsicht. Allen voran gewinnt natürlich die Natur. Gleichzeitig ergeben sich gesellschaftliche Anreize, organisatorische Erleichterungen und finanzielle Vorteile für die Gemeinde.

Für eine Bewerbung gibt es viele gute Gründe:

  • Entwicklung einer gemeindeeigenen Biodiversitätsstrategie
  • Beratung und Know-How-Transfer in einem starken Netzwerk aus Fachleuten im Naturschutz und der Regionalentwicklung
  • Erhalt und Vernetzung schützenswerter Lebensräume, Schaffung neuer Biotope und Förderung des Artenreichtums
  • Anreize für die regionale Wertschöpfung
  • Nutzeneffekte z.B. im Bereich des Gemeindeflächenmanagements, der Landschaftsplanung und in der touristischen Positionierung
  • Aktivierung der Bürger für nachhaltige Projekte
  • Positive mediale Aufmerksamkeit (regional und überregional)

Das Projekt trägt die Kosten für die Strategieentwicklung, den Know-How-Transfer und die Planung erster Maßnahmen. Eigenmittel wenden die Modellgemeinden ausschließlich vor Ort auf, z.B. für konkrete Umsetzungsmaßnahmen. Diese können wiederum über Förderprogramme bezuschusst werden (z. B. durch die Bayerische Landschaftspflege- und Naturparkrichtlinie). Die Wertschöpfung entsteht in der Kommune!

Ziel des Modellprojektes „Marktplatz der biologischen Vielfalt“ ist es, Biodiversitätsstrategien in der kommunalen Planung zu verankern. Langfristig wird eine sich multiplizierende Wirkung zum Schutz der Arten und ihrer Lebensräume im kommunalen Raum angestrebt.