Schloßberg

Gemeinde Tännesberg

Bedeutung/Warum

Der Schlossberg ist ein markanter Gneisfelsen, der direkt über der Marktgemeinde thront. Er wurde früher mit Schafen und Ziegen beweidet. Nach Aufgabe der traditionellen Beweidung verbuschte der ganze Berg. In den 80ieger Jahren wurde der Schloßberg wieder freigestellt und wird seitdem auch wieder mit Schafen und Ziegen beweidet. Gelegentlich werden Gebüsche entfernt, die Beweidung unterstützt. So werden die Trockenrasen und Felsbiotope mit großer Vielfalt an Flechten, Moosen, Pflanzen und Tieren erhalten

 

Historie

  • Früher Beweidung mit Schafen und Ziegen. Nach Aufgabe der Beweidung Verbuschung.
  • In den 80iger Jahren: wieder Freistellung des Berges und Wiedereinführung der Beweidung mit Schafen und Ziegen.
  • Seit 2014 unterstützen 4 Thüringer Waldziegen (alte Haustierrasse) die Beweidung, die über Vertragsnaturschutzprogramm (VNP) gefördert wird.
  • Mittlerweile können auf der Kapelle wieder Hochzeiten durgeführt werden. 2017 ist ein Kinderspielplatz entstanden, der das Thema Burgen und Wald (Kletterwald) aufgreift.

 

Nutzen

  • Standort für Flechten, Moose, Pflanzen und Tiere erhalten und wiederhergestellt.
  • Markanter Felsberg direkt über dem Ort entwickelt, d.h. in das Biodiversitätsprojekt eingebunden aber auch in die Entwicklung der Gemeinde.
  • Touristische Wirkung.
  • Umweltbildungsmaßnahmen, Exkursionen.
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.
  • Lebensqualität vor Ort.

 

Maßnahmen

  • Beweidung mit Schafen und Ziegen über VNP.
  • 4 Thüringer Waldziegen in der Herde.
  • Gelegentliche Landschaftspflegemaßnahmen.
  • Untersuchung durch Bayerische Moosfreunde (58 flechtenarten, 99 Moosarten)

Downloads

Impressionen aus dem Projekt

Weitere Beispiele der Kategorie

Weitere Beispiele aus diesem Ort