Rahmenkonzept

Gemeinde Tännesberg

Bedeutung/Warum

Das Projekt „Bayerische Modellgemeinde Biodiversität Tännesberg (Natur.Vielfalt.Tännesberg)“ sollte in der Marktgemeinde Tännesberg als Pilotprojekt für die Umsetzung von Arten- und Biotopschutzzielen auf kommunaler Ebene umgesetzt werden. Aufbauend auf die bisherigen Erfahrungen bei der Umsetzung naturschutzfachlicher Projekte für die Biodiversität sollten die Ziele der Bayerischen Biodiversitätsstrategie möglichst auf kommunaler Ebene in einem breitgefächerten Netzwerk aus regionalen Akteuren umgesetzt werden.

Als besonders innovativ ist daran zu sehen, dass im Projekt kommunalspezifische Handlungsansätze für ländliche Kommunen in ganz Bayern erarbeitet werden sollen, wodurch das Projekt ein übertragbares Vorbild für viele Gemeinden im ländlichen Raum werden kann.

 

Historie

  • 2012 Antragstellung auf Förderung durch Bayerischen Naturschutzfonds auf Basis des Rahmenkonzeptes.
  • 2012 Bewilligung des Projekts mit Beginn 2013.
  • 2013 Ausschreibung der Stelle und 01.04.2013 Besetzung der Stelle mit Projektmanagerin Gabriele Schmidt.
  • 2013 – 2017 Projektmanagement durch Gabriele Schmidt im Rahmen einer 30-Stunden-Stelle.
  • Ende 2017 Nachfolgeprojekt „Marktplatz der biologischen Vielfalt“ mit Managementstelle in Tännesberg vom Bayerischen Naturschutzfonds bewilligt (Laufzeit bis 2021). Managementstelle wird neu ausgeschrieben.

 

Nutzen

  • Das Rahmenkonzept gibt den Fahrplan für die Umsetzung des Gesamtprojektes vor.
  • Aufbauend auf den vorausgegangenen Aktivitäten und Potenzialen, sowie der naturschutzfachlichen Bedeutung werden Projektablauf, Organisation und Maßnahmen beschrieben.
  • Beschreibung zu den erwarteten Ergebnissen und Erfolgen sowie zu Weiterführung das Projekts nach Ablauf der Förderperiode.

 

Maßnahmen

  • Umsetzung des Konzeptes.

Downloads

Weitere Beispiele der Kategorie

Weitere Beispiele aus diesem Ort