Exkursionen

Gemeinde Tännesberg

Bedeutung/Warum

Umwelt- und Bewusstseinsbildung sind wichtige Grundpfeiler, wenn es um den Erhalt der biologischen Vielfalt geht. Man schützt umso besser, was man kennt und versteht. Grade3 Zusammenhänge in der Ökologie sind sehr komplex und daher nicht leicht zu verstehen. Doch das Interesse der Menschen ist vorhanden. Die Biodiversitätsstrategie des Freistaates Bayern setzt daher stark auf Umweltbildung und die Kommunikation ökologischer Hintergründe in der Öffentlichkeit.

 

Historie

  • Schon immer sind Umwelt- und Bewusstseinsbildung stark in der Arbeit der Biodiversitätsgemeinde Tännesberg verankert.
  • 2000er Jahre: Schon mit dem Rotviehprojekt, dem Rebhuhnprojekt und der Entwicklung im Kainzbachtal intensive Öffentlichkeitsarbeit und Exkursionsangebote.
  • Seit 12 Jahren Exkursionen im Rahmen der Regionalmärkte.
  • 2015 Ausgezeichnetes Projekt – UN-Dekade Biologische Vielfalt, Besuch er Bayerischen Umweltministerin Ulrike Scharf in Tännesberg , mit Exkursion auch für die Bevölkerung.
  • 2014 beginn Regionalmanagement mit ständigem Exkursionsangebot.

 

Nutzen

  • Vermittlung von Umweltwissen.
  • Einbindung der Bevölkerung.
  • Öffentlichkeitsarbeit für Biodiversitätsstrategie.
  • Wertschöpfung vor 0rt (z.B. Gastronomie)
  • Gute Aufmerksamkeitswerte in der Öffentlichkeit.
  • Umweltbildung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

 

Maßnahmen

  • Reichhaltiges Exkursionsangebot für alle Zielgruppen (Schulen, Vereine, Verbände, Kommunen, örtliche Bevölkerung, Interessierte, usw.). BayernTourNatour-Programme.
  • Von2013 bis 2017 65 Exkursionen im Rahmen von Natur.Vielfalt.Tännesberg.
  • Tagung Biodiversität in Kommunen, Juni 2016 mit Exkursionen.
  • 12 Regionalmärkte mit Exkursionen.
  • Preisverleihung UN-Dekade, mit Umweltministerin Ulrike Scharf.
  • Besuche anderer Kommunen.

Downloads

Impressionen aus dem Projekt

Weitere Beispiele der Kategorie

Weitere Beispiele aus diesem Ort