Bunte Kartoffeln im Angebot

Schon seit 2002 werden in Tännesberg alte (bunte) Kartoffelsorten angebaut, denn zur Biodiversität gehört auch der Erhalt alter Sorten (und Rassen). Gleichzeitig bietet der extensive Anbau von Kartoffeln (bzw. Hackfrucht allgemein) günstige Lebensbedingungen für das Rebhuhn und auch andere Arten, die die Agrobiodiversität ausmachen. Darüber hinaus werden wertvolle und mit gutem Image ausgestattete Lebensmittel für die Regionale Vermarktung gewonnen. Landnutzung, gesunde Ernährung und Biodiversität stehen hier in einem engen Zusammenhang. In diesem Jahr 2017 war die Ernte besonders gut. Die richtige Ausgangsposition also, um die Akquise für den Verkauf voranzutreiben und so die Tännesberger bunten Kartoffeln auch über die engere Region hinaus als Botschafter für Biodiversität in die Läden und Haushalte zu bringen. Zum Beispiel nach Regensburg, in die Bezirkshauptstadt der Oberpfalz. Die Weltkulturerbestadt mit vielen Studenten und einer interessanten Kundenstruktur wäre ein richtig guter Markt für die Tännesberger Biodiversitätsprodukte. Mit Hilfe eines Produktblattes sollen demnächst mögliche Abnehmer angesprochen und überzeugt werden.